Seite wählen

Eine Nischenseite erstellen

Wie oft haben Sie bereits darüber nachgedacht; vielleicht sogar schon damit begonnen, eine Nische zu bauen, mit dem Traum, ein gutes passives Einkommen zu generieren? Wahrscheinlich ist Ihnen die Idee einer Nischenseite, schon einige Male durch den Kopf gegangen. In diesem Artikel geben wir Ihnen einen Crashkurs, der Ihnen bei Ihrem Projekt als Leitfaden dienen kann.

Schritt 1:

Schreiben Sie so viele Nischenideen wie möglich auf. Beginnen Sie damit, was Sie am meisten interessiert und über das Sie ein bestimmtes Wissen haben.

Schritt 2:

Grenzen Sie Ihre Nischenideen auf der Grundlage der folgenden Kriterien ein:

  • Breite Palette von Produkten, die Sie überprüfen und diskutieren können
  • Höherer Preis, niedrigeres Volumen
  • Gibt es Affiliate-Programme mit guten Provisionen?
  • Könnten Sie 100 Artikel zu diesem Thema schreiben?

Schritt 3:

Richten Sie Ihre Webseite ein. Vielleicht brauchen Sie dazu ein Tutorial, einen Freund oder Mentor, der Ihnen dabei helfen kann.

Schritt 4:

Beginnen Sie mit der Erstellung von Inhalten. Um Ihnen eine Idee davon zu geben, lesen Sie durch die unten angegebene Gliederung:

  • Schreiben Sie 5 Artikel. Wählen Sie dabei jene Themen, die Sie am liebsten in Ihrer Nische besprechen wollen.
  • Schreiben Sie 3 ausführliche Tutorials zu Ihrer Nische
  • Schreiben Sie 3 Listenbeiträge.

Schritt 5:

Melden Sie sich für Partner-Programme an, die sich auf Ihre neue Webseite und deren Inhalt beziehen

Schritt 6:

Führen Sie eine Keywordrecherche durch, um zwischen 5 und 10 der besten Stichworte zu Ihrem Produkt oder Dienstleistung zu finden. Das ist wichtig, für das Ranking bei den Suchmaschinen.

Schritt 7:

Installieren Sie ein Webseiten-Building-Programm, wie zum Beispiel WordPress, oder suchen Sie sich eines der vielen Cloud-basierten Programme.

Schritt 8:

Erstellen Sie eine Liste von Freunden und Kollegen, die Sie per E-Mail über Ihre neue Webseite informieren können.

Schritt 9:

Beziehen Sie all Ihre Social Media für Ihre Nische mit ein. Facebook, Twitter, LinkedIn, YouTube, Instagram, Pinterest, Snapchat, Reddit und Flickr, gehören zu den beliebtesten Plattformen. Telegram ist eine weitere, weniger bekannte Möglichkeit, sich auch auf dieser Plattform bekannt zu machen.

Schritt 10:

Erstellen Sie eine Liste aller großen Blogs und relevanten Publikationen, in denen Sie erscheinen möchten.

Schritt 11:

Beginnen Sie mit den zuvor aufgelisteten Blogs und Webseiten, die Gastbeiträge oder Story Ideen anbieten, in Kontakt zu treten.

Schritt 12:

Erstellen Sie eine qualitativ hochwertige PDF – oder E-Mail-Serie zum Sammeln von E-Mail-Adressen.

Schritt 13:

Wiederholen Sie die Schritte 4 und 11, während Sie Ihre Social-Media-Kanäle und Links für SEO weiter aufbauen.